Mädchenrealschule St. Josef wurde als erste Schule für „Erziehungsgemeinschaft an Katholischen Schulen“ rezertifiziert

Eltern, Schülerinnen und Lehrkräfte: ein unschlagbares Team

 

Die Mädchenrealschule St. Josef hat am 29.März 2022 erneut die Auszeichnung „Zertifizierte Katholische Schule- Erziehungsgemeinschaft an Katholischen Schulen“ des Katholischen Schulwerks in Bayern erhalten. Es wurde durch Frau StDin i.K. Dunja Müller, Referentin für Schulentwicklung und Evaluation, verliehen.

Rezertifizierung Erziehungsgemeinschaft 11

Vertreter des Elternbeirats, der Lehrer und Schülerinnen, all jene, ohne die Erziehungsgemeinschaft nicht möglich ist, wurden von Schulleiter Herr RSD i.K. Jürgen Moritz begrüßt. Er betonte, dass sich die Mädchenrealschule 2019, zu Beginn des Projekts, auf den Weg begeben hatte, um auf konstruktive und kreative Weise innovative und nachhaltige Veränderungen im Umgang mit Eltern und Schülern zu etablieren. Die gelingende und nachhaltige Zusammenarbeit von Elternhaus und Schule steht im Fokus.

Bei der Übergabe der großen Metalltafel, die neben dem Schuleingang angebracht ist, sagte StDin i.K. Dunja Müller: „Es freut mich besonders, die Mädchenrealschule in Schwandorf erneut zertifizieren zu können, denn dies zeigt, dass hier wirklich kontinuierlich und ernsthaft ein Augenmerk auf das gute Verhältnis zwischen Schule, Eltern und Schülern gelegt wird. Es ist nicht nur eine Eintagsfliege. Die Erziehungsgemeinschaft wird hier mit Leben gefüllt.“

Studienrätin i.K. Martina Brandt, Projektbeauftragte, die u.a. für die sukzessive Umsetzung der Qualitätsbereiche Wertschätzung, Verantwortung, Partnerschaft, Gastfreundschaft und Vernetzung verantwortlich war, erklärte einige der durchgeführten Aktionen. Zu den Veranstaltungen mit vielen (teils auch online) Teilnehmern gehörten Eltern-Schüler-Abende mit Vorträgen zum Thema Lernen, Stressbewältigung und Vermeidung von Schulangst, ebenso wie eine Eltern-Schüler-Evaluation nach der langen Zeit des Distanzunterrichts.

Das Miteinander von Schülerinnen, Eltern und Lehrern an der Mädchenrealschule ist ein harmonisches und funktionierendes, das auch weiterhin Bestand haben soll. Dafür setzen sich alle Mitglieder der Schulfamilie ein.

Martina Brandt