22.11.2017

Lehrergesundheit im Fokus

Den Pädagogischen Tag am Buß- und Bettag, dem 22. November 2017, nutzten die Lehrkräfte der Mädchenrealschule St. Josef zur schulinternen Weiterbildung. Zunächst informierte Studienrat Josef Hastreiter das Kollegium im Tagungsraum über die geplante Verwendung des Schulprogrammes OX und seine Funktionen. Zudem stellte er fest, dass über die Nutzung dieses Programms nach einem Testlauf abgestimmt werden soll. Anschließend teilte sich das Kollegium zum Besuch weiterer Fortbildungskurse in drei Gruppen auf. Zur Stärkung wurden zwischendurch Kaffee und Tee aus fairem Handel, selbst gebackener Kuchen sowie warme Würstel angeboten.

 IMG 4775

Fortbildung in Erster Hilfe

Wer auf Dauer die Erste Hilfe beherrschen will, muss sich regelmäßig fortbilden. Einige Lehrkräfte der Mädchenrealschule St. Josef nutzten die Gelegenheit, ihre bislang erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten zur Rettung Verletzter in einem professionellen Ersthelferkurs aufzufrischen. Helmut Kramer von der Dienststelle Schwarzenfeld der Johanniter Unfallhilfe e. V. unternahm mit den Kursteilnehmern eine wertvolle Lernreise durch die verschiedensten Notfallsituationen, welche sowohl innerhalb als auch außerhalb von Bildungs- und Betreuungseinrichtungen auftreten können. Ergänzend erfuhren die Anwesenden auch interessante Details zur Geschichte der Johanniter.

Fortbildung Rettungsschwimmen

Die Rettungsschwimmer der MRS erneuerten im Rahmen einer schulinternen Lehrerfortbildung das Rettungsschwimmabzeichen in Silber. Neben der Information über die technische Ausstattung des Hallenbads Dachelhofen durch Bäderleiter Rüdiger Frey stand die praktische Schulung im Mittelpunkt. Geübt wurden Befreiungsgriffe im Zusammenhang mit einer Halsumklammerung oder das Transportschwimmen. Des Weiteren kam auch der Theorieblock zu den Erste-Hilfe-Leistungen nicht zu kurz.

Lehrergesundheit – Stressreduktion durch Achtsamkeit

Kursleiterin Ulrike Simon-Schwesinger lehrte den Teilnehmern in theoretischen Einheiten und bei praktischen Übungen den Umgang mit Achtsamkeit zur Förderung der Stress-Resilienz und Regeneration und somit zur Stressbewältigung. Elemente der Achtsamkeit sind Aufmerksamkeit, Selbstwahrnehmung und Akzeptanz. Achtsamkeit hilft, eigene Bedürfnisse wahrzunehmen und den Blick für das Leben zu öffnen. Im Anschluss an dieses Seminar machte sich die Gruppe auf den Weg, um bei einem Spaziergang in spätherbstlicher Natur das bewusste Wahrnehmen zu erfahren.

Barbara Ram, Martin Vogel, Jürgen Moritz

IMG_0405-1
IMG_0412
IMG_0413
IMG_20171123_100742_1_resized_20171123_101349559
IMG_4777
kurs
P1080295
P1080301
start stop bwd fwd

   

ERINNERUNG  

sr iniga