Wildbienenprojekt

Mädchenrealschule summt

Noch harren die Larven der Wildbienen der wärmenden Sonnenstrahlen! Bald ist es so weit, dass die Männchen und Weibchen bei steigenden Temperaturen schlüpfen und für Nachwuchs für das nächste Jahr sorgen. Zum Start des Wildbienenprojekts „Mädchenrealschule summt“, an dem sich die 5. und 6. Klassen unter der Leitung der Fachbetreuerin für Biologie Studienrätin Birgit Eckl sowie der Biologielehrkräfte Konrektor Florian Burger und Studienrätin Ann-Katrin Wittmann beteiligen, stellte Round Table 185 Schwandorf der Mädchenrealschule St. Josef zwei Nistkästen zur Verfügung.

K640 Mauerbienen 03

Schülerinnen der 5. Jahrgangsstufe freuten sich mit Schulleiter Jürgen Moritz (rechts hinten) und den Studienrätinnen Ann-Katrin Wittmann (2. von rechts hinten) und Birgit Eckl (links) sichtlich über die neuen „Hotels“ für Wildbienen, gestiftet von Round Table Schwandorf.

 

Realschuldirektor Jürgen Moritz bekräftigte, dass der weitläufige Schulgarten der Mädchenrealschule mit vielen Obstbäumen, Sträuchern und einer vor einigen Jahren extra angelegten Wildblumenwiese „perfekte Bedingungen für das Wildbienenprojekt“ biete. Diese schulische Aktion findet in enger Kooperation mit Round Table statt, der das Projekt „Schwandorf summt“ initiierte. Vizepräsident Oliver von Bornstädt überreichte der Schulleitung und der Fachschaft Biologie dankenswerterweise zwei Nisthilfen mit Larven sowie eigens konzipiertes Unterrichtsmaterial für den Biologieunterricht. Wildbienenexperte Stefan Gruber von Round Table erklärte, dass bei der ersten anhaltenden Wärmeperiode die verpuppten Larven in die beiden Nistkästen gesetzt werden.

Wildbienen im Anflug

Wenn es im Schulgarten der Mädchenrealschule summt, sirrt und brummt: Die Schülerinnen können live miterleben und beobachten, wie die geschlüpften Wildbienen ausschwirren und die zahlreichen Blühpflanzen im Schulgarten fleißig bestäuben. Lebendiger Biologieunterricht im wahrsten Sinne des Wortes! Im Zuge des Wildbienenprojekts erforschen die Mädchen die Entwicklung und das Verhalten der Roten Mauerbiene kompetenzorientiert und werden für die Natur und den Naturschutz vor Ort sensibilisiert. Mit dem Projekt trägt die Mädchenrealschule als zertifizierte „Umweltschule in Europa“ in Zusammenarbeit mit Round Table Schwandorf nachhaltig dazu bei, neuen Lebensraum für gefährdete Arten zu schaffen und die Biodiversität bzw. Artenvielfalt in der Region zu fördern.

 

Verfasserinnen:

Ann-Katrin Wittmann, Birgit Eckl

Foto:

Thomas Tezzele